8.10.2015

Bericht #2

Hallo in die MRN! Mittlerweile ist schon wieder ein Monat rum und ich habe einiges erlebt! Langsam wird es Frühling im Süden Argentiniens und es gab schon ein, zwei sonnige Tage mit bis zu 20 Grad und dem ersten Vogelgezwitscher. Mit dem Frühling kommt auch Leben auf die Straßen und das graue, nicht wirklich schöne Rio Gallegos erscheint in einem ganz neuem, freundlichem Licht!

Eines meiner Erlebnisse und das, was mir als erstes einfällt, ist der 15. Geburtstag, zu dem ich eingeladen war. Eine Freundin meiner Gastschwester hatte Geburtstag und hier in Argentinien feiert man den 15. Geburtstag eines Mädchens wie in den USA den „Sweet 16“, das heißt mit einer tollen Location, um die 100 Gäste und natürlich dem Geburtstagskind mit weißem Ballkleid im Mittelpunkt! Das Ganze hat eigentlich mehr an eine Hochzeit erinnert. Wobei die Stimmung nur mittelmäßig war, da es eher wie ein Filmdreh wirkte. Rund 10 Leute wurden angestellt, nur um Fotos zu machen und zu filmen. Das Geburtstagskind war die ganze Zeit nur am posen und lächeln für die Kamera, mal mit ihrem Vater beim Vater-Tochter Tanz, mal mit Freunden auf dem Sofa.

Da anfangs der einzige Programmpunkt schien, dem Mädchen beim Fotoshooting zuzu-sehen, war es für alle ziemlich langweilig, was man ihnen deutlich ansehen konnte. Nur für mich war es spannend, da es für mich wie eine andere Welt war. Ich fand das mit den Fotos und dem ganzen Glamour zwar sehr übertrieben, trotzdem war ich fasziniert davon. Je später es wurde, desto besser wurde dann auch die Stimmung. Irgendwann war Schluss mit den Fotoshootings und das Geburtstagskind hat die Tanzfläche eröffnet. Da die Argentinier ganz vorne mit dabei sind, was tanzen angeht, ist dann kaum noch jemand gesessen und die Party konnte endlich beginnen!