14.5.2019

Bericht #8 – Neujahr hier in Thailand

Hey Metropolregion, so langsam aber sicher geht mein Jahr hier zu Ende, aber einen Blog gibt es noch für euch. Ohne weiteres Gerede fangen wir auch einfach mal an. Da Thailänder ja nach einem anderen Kalender leben, war Mitte April Neujahr hier in Thailand. Songkran, das Fest der Sauberkeit oder auch Wasserfest genannt. Normalerweise wird über Songkran das Haus gründlich gesäubert und man geht in den Tempel. Glücklicherweise haben wir das nicht gemacht. In den Tempel ist meine Familie gegangen, jedoch ohne mich und meine Gastbrüder. Wir haben dann Songkran auf die bekannteste Art und Weise gefeiert: Gegen Nachmittag haben meine Gastbrüder und ich uns mit einer Menge Freunde getroffen und dann sind wir perfekt vorbereitet an einen bekannten Strand gefahren. Mit riesigen Wasserkübeln, Spritzpistolen und vielem mehr konnte es dann los gehen. Ironischerweise wird das Wasserfest aber nicht wirklich am Strand gefeiert, viel mehr auf dem Weg zum Strand. Hunderte von Autos stauen sich dort in den Straßen, alle machen sich gegenseitig nass, es gibt überall Musik und die Stimmung ist einfach super. Man kann sich das mehr oder weniger wie einen riesigen Umzug vorstellen, nur dass es keine Zuschauer gibt. Jeder macht mit und alle sind einfach nur megagut drauf und feiern zusammen. Das Festival geht knapp vier Tage und meine Gastbrüder und ich sind jeden Tag feiern gegangen. Alles in allem hat mir das Fest einfach nur supergut gefallen und ich plane schon, nächstes Jahr wieder in dieser Zeit nach Thailand zu kommen. 

Eine Woche später bin ich mit meiner Gastfamilie und einem Freund für drei Tage in den Süden nach Krabi gefahren, zumindest war das die Info für mich. Wie sich aber leider rausgestellt hat, wurde aus unserem 3-Tagestrip schnell ein 1-Tagestrip, da wir zwei Tage zur An- und Abreise gebraucht hatten und deshalb den ersten und letzten Tag unseres Wochenendes jeweils 12 Stunden im Auto saßen. Als wir dann endlich in unserem Resort angekommen sind, verbrachten wir den Rest des Abends zusammen im Pool. Am nächsten Tag ging es dann früh los, da wir ja nur einen Tag im schönen Krabi hatten und deshalb das Beste draus machen mussten. Geplant war eine Tagesbootstour. Also, ausnahmsweise sind wir dann mal wie geplant mit dem Boot von Insel zu Insel gefahren. Die Insellandschaften waren einfach wunderschön, doch leider hatten wir nur einen Tag.

Obwohl am nächsten Tag Heimreise angesagt war, habe ich es glücklicherweise doch noch geschafft, morgens tauchen zu gehen. Um 7:00 Uhr wurde ich in unserem Resort abgeholt und dann haben ich mich mit den anderen Tauchern auf den Weg zum Boot gemacht. Zwei wunderschöne Tauchgänge konnte ich absolvieren und gegen Mittag haben wir uns dann auch schon wieder auf den Heimweg gemacht. 

Das wars jetzt erstmal von mir aus Thailand, wir sehen uns wieder in der Metropolregion.