Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Wir weisen darauf hin, dass einige Cookies eine Verbindung in die USA aufbauen und die USA kein sicherer Drittstaat im Sinne des EU-Datenschutzrechts ist. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA einverstanden.
Details

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblauf
cmnstr m-r-n.com Speichert den Zustimmungsstatus des Benutzers für Cookies. Session
PHPSESSID m-r-n.com Behält die Zustände des Benutzers bei allen Seitenanfragen bei. Session

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

NameAnbieterZweckAblauf
vuid vimeo.com Wird zum Abspielen der eingebetteten Videos der Plattform Vimeo benötigt. 2 Jahr(e)
__utma slideshare.net Wird verwendet, um Benutzer und Sitzungen zu unterscheiden. Das Cookie wird jedes Mal aktualisiert, wenn Daten an Google Analytics gesendet werden. 2 Jahr(e)
__utmb slideshare.net Wird verwendet, um neue Sitzungen/Besuche zu ermitteln. Das Cookie wird jedes Mal aktualisiert, wenn Daten an Google Analytics gesendet werden. 30 Minute(n)
__utmc slideshare.net Wird in ga.js nicht verwendet. Wird für die Interoperabilität mit urchin.js gesetzt. Früher wurde dieses Cookie in Verbindung mit dem __utmb-Cookie verwendet, um festzustellen, ob sich der Benutzer in einer neuen Sitzung/einem neuen Besuch befindet. Session
__utmt slideshare.net Dient zur Drosselung der Anforderungsrate. 10 Minute(n)
__utmz slideshare.net Speichert die Traffic-Quelle oder Kampagne, die erklärt, wie der Benutzer auf Ihre Website gelangt ist. 6 Monat(e)
_uv_id slideshare.net Slideshare-Cookie, weitere Informationen finden Sie auf der Seite mit den Datenschutzrichtlinien: https://www.slideshare.net/privacy 2 Jahr(e)
language slideshare.net Slideshare-Cookie, weitere Informationen finden Sie auf der Seite mit den Datenschutzrichtlinien: https://www.slideshare.net/privacy 2 Jahr(e)
tos_update_banner_shows slideshare.net Slideshare-Cookie, weitere Informationen finden Sie auf der Seite mit den Datenschutzrichtlinien: https://www.slideshare.net/privacy 2 Jahr(e)
sshs addthis.com Das AddThis-Cookie ist mit den "Share-Buttons" verbunden, mit denen ein Benutzer einen Link zu einem Beitrag per E-Mail oder an seine Freunde weiterleiten kann. 1 Jahr(e)
__atuvc m-r-n.com Dieses Cookie wird mit dem AddThis Social Sharing-Widget, die üblicherweise in Webseiten eingebettet sind verbunden. Dies ermöglicht Besuchern, Inhalte mit einer Reihe von Netzwerk- und Sharing-Plattformen zu teilen. 1 Jahr(e)
__atuvc m-r-n.com Dieses Cookie wird mit dem AddThis Social Sharing-Widget, die üblicherweise in Webseiten eingebettet sind verbunden. Dies ermöglicht Besuchern, Inhalte mit einer Reihe von Netzwerk- und Sharing-Plattformen zu teilen. 30 Minute(n)
_pk_ses m-r-n.com Kurzlebige Cookies, die verwendet werden, um Daten für den Besuch vorübergehend zu speichern. 30 Minute(n)
_pk_id m-r-n.com Wird verwendet, um einige Details über den Benutzer zu speichern, wie z. B. die eindeutige Besucher-ID. 13 Monat(e)
__qca issuu.com issuu-Cookie, weitere Informationen finden Sie auf der Seite mit den Datenschutzrichtlinien: https://issuu.com/legal/privacy 13 Monat(e)
iutk issuu.com issuu-Cookie, weitere Informationen finden Sie auf der Seite mit den Datenschutzrichtlinien: https://issuu.com/legal/privacy 7 Monat(e)
1P_JAR google.com Wird zur Optimierung von Werbung von Google DoubleClick eingesetzt, um für Nutzer relevante Anzeigen bereitzustellen, Berichte zur Kampagnenleistung zu verbessern oder um zu vermeiden, dass ein Nutzer dieselben Anzeigen mehrmals sieht. 30 Tag(e)
APISID, HSID, SAPISID, SID, SSID google.com Sicherheits-Cookies von Google, um Nutzer zu authentifizieren, betrügerische Verwendung von Anmeldeinformationen zu verhindern und Nutzerdaten vor dem Zugriff durch Unbefugte zu schützen. 722 Tag(e)
ANID google.com Diese Cookies ermöglichen Google, Nutzungsinformationen für von Google Maps gehostete Kartendienste zu erheben. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre: policies.google.com/privacy. 3418 Tag(e)
CGIC google.com/complete/search Diese Cookies ermöglichen Google, Nutzungsinformationen für von Google Maps gehostete Kartendienste zu erheben. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre: policies.google.com/privacy. 180 Tag(e)
CGIC google.com/search Diese Cookies ermöglichen Google, Nutzungsinformationen für von Google Maps gehostete Kartendienste zu erheben. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre: policies.google.com/privacy. 180 Tag(e)
CONSENT google.com Diese Cookies ermöglichen Google, Nutzungsinformationen für von Google Maps gehostete Kartendienste zu erheben. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre: policies.google.com/privacy. 6037 Tag(e)
NID google.com Diese Cookies ermöglichen Google, Nutzungsinformationen für von Google Maps gehostete Kartendienste zu erheben. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre: policies.google.com/privacy. 183 Tag(e)
DV google.com Diese Cookies ermöglichen Google, Nutzungsinformationen für von Google Maps gehostete Kartendienste zu erheben. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre: policies.google.com/privacy. 7 Minute(n)
SNID google.com/verify Diese Cookies ermöglichen Google, Nutzungsinformationen für von Google Maps gehostete Kartendienste zu erheben. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre: policies.google.com/privacy. 183 Tag(e)
Impressum
 

27.10.2020

Bericht #4 – Fahrradfahren-meine große Leidenschaft

Heya Leute,

und damit ein herzliches Willkommen zu einem weiteren Bericht aus meinem 10-monatigen Leben in Irland. Dieses Mal melde ich mich nach dem ich meine ersten 5 Wochen Schule geschafft habe.

Seit dem letzten Bericht ist viel passiert und diese Dinge würde ich euch gerne erzählen.

In diesem Bericht geht es um meine ersten Fahrrad-Erfahrungen auf irischen Straßen, meine ersten Tests in der Schule und wie Irland mit der Corona-Lage umgeht und was das für mein Leben in Irland bedeutet.

Wie ich es schon im Titel angekündigt habe, ist es soweit und ich habe ein Fahrrad für mich gefunden. Nach meinem letzten Bericht habe ich mich intensiv mit der Fahrrad-Suche beschäftigt. Außerdem haben meine Gastbrüder ihre Hilfe bei der Suche angeboten, die ich dankend annahm. Wir durchstöberten viele Seiten, die Fahrräder angeboten haben und sind auch auf einige interessante Angebote gestoßen, doch oftmals war entweder das Fahrrad zu klein oder zu weit weg. Schließlich habe ich doch noch eines mithilfe des Cousins der Familie (David) gefunden. Der Händler hatte dieses Rennrad für 430 Euro angeboten, doch wir konnten es bis auf 380 Euro runterhandeln. Nachdem der Händler auch gesagt hatte, dass wir es sofort abholen können, haben sich David, Joseph und ich auf den Weg gemacht, um das Fahrrad abzuholen. Dafür mussten wir 40 Kilometer mit dem Auto fahren. Als wir schließlich ankamen, wartete der Händler schon auf uns. Er wirkte sehr freundlich und erklärte uns was er am Fahrrad umgetauscht hatte, sodass es nochmal neuerer und besserer ist. Nach dem Gespräch fuhr ich mit dem Rennrad ein paar Runden um den Block, um herauszufinden, ob die Größe passt und es mir gefällt. Es hatte sich sehr gut angefühlt und der Händler erzählte uns danach noch, was der Aufkleber „Galway“ auf dem Rennrad zu bedeuten hatte. Dieser Mann hatte es geschafft in nur 2 Tagen von Dunleer nach Galway zu fahren. Das sind immerhin 220 Kilometer. Doch jetzt wollte er das Fahrrad verkaufen, da er Herzprobleme hat und nicht mehr fahren kann. Dann übergab ich ihm das Geld und ich war verwundert darüber, dass er mir 10 Euro zurückgab. Doch er sagte mir mit einem Lächeln auf seinem Gesicht „Lucky Penny“. Lucky Penny bedeutet, dass man bei einem Verkauf eines Gegenstandes etwas zurückgibt, als Zeichen des Dankes und des Glück-wünschens. Normalerweise gibt man aber etwas weniger zurück!

Nach dem wir uns verabschiedet hatten, machten wir uns auf den Weg nach Hause und als wir ankamen, machte ich auch sofort meine erste Fahrradtour. Es war auf jeden Fall ein komisches Gefühl auf einem Rennrad zu fahren, da ich dies nur ein paar Mal zuvor gemacht hatte. Ich fuhr die nächsten Tage mit Harry und David herum und erkundete die Landschaft. Außerdem fuhr ich zu meinem Schwimmen in das 20 Kilometer entfernte Kells hin- und zurück.

Licht und Helm sind in Irland sehr wichtig, da die Straßen oftmals sehr gefährlich sein können und man immer auf schnelle Autos gefasst sein muss. Wenn ich mein Rennrad fahren möchte kann ich das meistens nur am Wochenende oder mittwochs, denn unter der Woche habe ich bis 16 Uhr Schule und bis ich gegessen habe ist es auch schon halb 5 oder 5. Dann brauche ich auch noch Zeit um meine Hausaufgaben für die nächsten Tage zu machen oder für anstehende Tests zu lernen. Auch wenn ich nicht so einen großen Druck wie die irischen Schüler habe, will ich mein Bestes in der Schule geben und mich somit auch gut für den nächsten Schultag vorbereiten. Doch wenn die Lehrer mal entscheiden nichts oder wenig aufzugeben, dann reicht die Zeit, um eine Runde mit dem Fahrrad zu fahren.

In Irland gibt es ein anderes Arbeit/Test System als in Deutschland. In Deutschland schreiben wir normalerweise 2 „große“ Arbeiten pro Halbjahr in den Hauptfächern und eine in den Nebenfächern. Dazu gelegentlich einen Test z.B. in Spanisch einen Vokabeltest. In Irland schreibt man nach jedem abgeschlossenen Kapitel in jedem Fach einen Test. Das heißt, dass man fast jede Woche oder auch jede 2. Woche einen Test schreibt. Es kommt natürlich auch darauf an, wie lange das Kapitel geht. Außerdem gibt es als „große“ Arbeiten jeweils eine Woche vor den Weihnachtsferien die „Christmas Exams“ und eine Woche vor den Sommerferien die „Summer Exams“. Doch nach jetzigem Stand gibt es diese Exams dieses Jahr aufgrund von Corona nicht. Stattdessen gibt es weitere Tests die natürlich nicht so groß wie die Arbeiten sind, dafür aber auch eine Woche lang im November stattfinden.

Außerdem gibt es in Irland auch ein anderes Bewertungssystem. Anstatt Noten von 1-6 oder 0-15 Punkten in der Oberstufe, gibt es Punkte meistens von 0-100 und Prozente. Wenn man 100% erreicht hat, hat man logischerweise die beste Punktzahl. Dabei gibt es auch jeweils ein „H“ für „Higher Level“, also bei uns Leistungskurs, oder auch ein „O“ für „Ordinary Level“ für Basiskurs und eine Zahl. Bei 90-100 Prozent hat man H1 oder auch O1, bei 80-90% H2 oder O2, und so weiter. Wenn man mindestens 40% erreicht hat, hat man bestanden.

Ich habe schon einige dieser „kleineren“ Tests hinter mich gebracht und ich war besser als ich es gedacht hätte, denn es ist natürlich nochmal etwas anderes, alles auf einer anderen Sprache zu meistern. Doch ich habe mich dazu entschieden diesen Schritt zu wagen und ich bereue es nicht.

Mein erster Test war ein Englisch-Test über Gedichte und nach diesem Test wurden wir in verschiedene Gruppen, jeweils der Leistung entsprechend in „Higher Level“ und „Ordinary Level“ eingeteilt. Ich hatte 53% und kam ins „Higher Level“. Mit dieser Punktezahl bin ich zufrieden für meinen allerersten Test und ich bekam den gleichen Lehrer, den ich auch schon davor hatte.

Die anderen Tests waren solide mit 60 oder auch über 70%.

Zu der großen Menge an schulischen Aktivitäten braucht man natürlich auch einen sportlichen Ausgleich, den ich im Rennradfahren gefunden habe. Ich habe inzwischen meine erste große Fahrradtour über 110 Kilometer hinter mir. Natürlich nicht alleine, sondern mit David. Dieser arbeitet meistens bis 17 Uhr, sodass wir meistens gemeinsam am Wochenende oder gegen Abend fahren. In den letzten 3 Wochen in denen ich mein neues Fahrrad habe, bin ich schon über 400 Kilometer gefahren. Es macht mir einfach unglaublich viel Spaß in der Landschaft herumzufahren und meine Gegend zu erkunden. Dennoch ist es nicht immer der größte Spaß, wenn das irische Wetter dazukommt. Die letzten Wochen hat es nämlich gut geregnet und wenn dann noch der Wind gegen dich ist, dann ist es manchmal eine „Qual“. Doch man kann sich immer auf eine schöne warme Dusche und einen heißen Tee freuen.

Außerdem habe ich zum ersten Mal „Irish Stew“, das Nationalgericht Irlands gegessen. Mir persönlich schmeckt es sehr gut und ich mag die Mischung aus Kartoffeln, Lammfleisch, Zwiebeln und diverse Soßen sehr gerne. Diese warmen Essen sind besonders gut, wenn man morgens/mittags auf der Farm gearbeitet hat. In der letzten Zeit haben wir nämlich alle Kühe und Kälber in die Scheune geholt. Dabei muss man die Kälber und die Kühe voneinander trennen, was nicht immer so ganz einfach ist, und das Geschrei ist dabei verständlicherweise immer sehr groß.

Wie ihr sicherlich mitbekommen habt, ist Irland mittlerweile „Level 5“ in den Corona-Bestimmungen. Doch so schlimm wie viele denken ist es gar nicht, denn wir sind nicht im Lockdown. Viele Geschäfte sind noch offen und die Wirtschaft funktioniert auch noch. Man darf allerdings nicht sein County, in meinem Fall Cavan, verlassen und schwimmen kann ich im Moment nicht mehr, aber dafür kann ich weiterhin Fahrrad fahren und auf der Farm mithelfen.

Jetzt habe ich erst einmal eine Woche „midterm-break“ und in dieser Woche findet auch Halloween statt. Wie das war und was ich in meinen ersten Ferien in Irland erlebe, erfahrt ihr in meinem nächsten Bericht. Bis dahin passt auf euch auf und bleibt gesund,

euer Stipendiat der Metropol-Region Rhein Neckar, Mathis Schlüchtermann