Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Wir weisen darauf hin, dass einige Cookies eine Verbindung in die USA aufbauen und die USA kein sicherer Drittstaat im Sinne des EU-Datenschutzrechts ist. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA einverstanden.
Details

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblauf
cmnstr m-r-n.com Speichert den Zustimmungsstatus des Benutzers für Cookies. Session
PHPSESSID m-r-n.com Behält die Zustände des Benutzers bei allen Seitenanfragen bei. Session

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

NameAnbieterZweckAblauf
vuid vimeo.com Wird zum Abspielen der eingebetteten Videos der Plattform Vimeo benötigt. 2 Jahr(e)
__utma slideshare.net Wird verwendet, um Benutzer und Sitzungen zu unterscheiden. Das Cookie wird jedes Mal aktualisiert, wenn Daten an Google Analytics gesendet werden. 2 Jahr(e)
__utmb slideshare.net Wird verwendet, um neue Sitzungen/Besuche zu ermitteln. Das Cookie wird jedes Mal aktualisiert, wenn Daten an Google Analytics gesendet werden. 30 Minute(n)
__utmc slideshare.net Wird in ga.js nicht verwendet. Wird für die Interoperabilität mit urchin.js gesetzt. Früher wurde dieses Cookie in Verbindung mit dem __utmb-Cookie verwendet, um festzustellen, ob sich der Benutzer in einer neuen Sitzung/einem neuen Besuch befindet. Session
__utmt slideshare.net Dient zur Drosselung der Anforderungsrate. 10 Minute(n)
__utmz slideshare.net Speichert die Traffic-Quelle oder Kampagne, die erklärt, wie der Benutzer auf Ihre Website gelangt ist. 6 Monat(e)
_uv_id slideshare.net Slideshare-Cookie, weitere Informationen finden Sie auf der Seite mit den Datenschutzrichtlinien: https://www.slideshare.net/privacy 2 Jahr(e)
language slideshare.net Slideshare-Cookie, weitere Informationen finden Sie auf der Seite mit den Datenschutzrichtlinien: https://www.slideshare.net/privacy 2 Jahr(e)
tos_update_banner_shows slideshare.net Slideshare-Cookie, weitere Informationen finden Sie auf der Seite mit den Datenschutzrichtlinien: https://www.slideshare.net/privacy 2 Jahr(e)
sshs addthis.com Das AddThis-Cookie ist mit den "Share-Buttons" verbunden, mit denen ein Benutzer einen Link zu einem Beitrag per E-Mail oder an seine Freunde weiterleiten kann. 1 Jahr(e)
__atuvc m-r-n.com Dieses Cookie wird mit dem AddThis Social Sharing-Widget, die üblicherweise in Webseiten eingebettet sind verbunden. Dies ermöglicht Besuchern, Inhalte mit einer Reihe von Netzwerk- und Sharing-Plattformen zu teilen. 1 Jahr(e)
__atuvc m-r-n.com Dieses Cookie wird mit dem AddThis Social Sharing-Widget, die üblicherweise in Webseiten eingebettet sind verbunden. Dies ermöglicht Besuchern, Inhalte mit einer Reihe von Netzwerk- und Sharing-Plattformen zu teilen. 30 Minute(n)
_pk_ses m-r-n.com Kurzlebige Cookies, die verwendet werden, um Daten für den Besuch vorübergehend zu speichern. 30 Minute(n)
_pk_id m-r-n.com Wird verwendet, um einige Details über den Benutzer zu speichern, wie z. B. die eindeutige Besucher-ID. 13 Monat(e)
__qca issuu.com issuu-Cookie, weitere Informationen finden Sie auf der Seite mit den Datenschutzrichtlinien: https://issuu.com/legal/privacy 13 Monat(e)
iutk issuu.com issuu-Cookie, weitere Informationen finden Sie auf der Seite mit den Datenschutzrichtlinien: https://issuu.com/legal/privacy 7 Monat(e)
1P_JAR google.com Wird zur Optimierung von Werbung von Google DoubleClick eingesetzt, um für Nutzer relevante Anzeigen bereitzustellen, Berichte zur Kampagnenleistung zu verbessern oder um zu vermeiden, dass ein Nutzer dieselben Anzeigen mehrmals sieht. 30 Tag(e)
APISID, HSID, SAPISID, SID, SSID google.com Sicherheits-Cookies von Google, um Nutzer zu authentifizieren, betrügerische Verwendung von Anmeldeinformationen zu verhindern und Nutzerdaten vor dem Zugriff durch Unbefugte zu schützen. 722 Tag(e)
ANID google.com Diese Cookies ermöglichen Google, Nutzungsinformationen für von Google Maps gehostete Kartendienste zu erheben. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre: policies.google.com/privacy. 3418 Tag(e)
CGIC google.com/complete/search Diese Cookies ermöglichen Google, Nutzungsinformationen für von Google Maps gehostete Kartendienste zu erheben. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre: policies.google.com/privacy. 180 Tag(e)
CGIC google.com/search Diese Cookies ermöglichen Google, Nutzungsinformationen für von Google Maps gehostete Kartendienste zu erheben. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre: policies.google.com/privacy. 180 Tag(e)
CONSENT google.com Diese Cookies ermöglichen Google, Nutzungsinformationen für von Google Maps gehostete Kartendienste zu erheben. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre: policies.google.com/privacy. 6037 Tag(e)
NID google.com Diese Cookies ermöglichen Google, Nutzungsinformationen für von Google Maps gehostete Kartendienste zu erheben. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre: policies.google.com/privacy. 183 Tag(e)
DV google.com Diese Cookies ermöglichen Google, Nutzungsinformationen für von Google Maps gehostete Kartendienste zu erheben. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre: policies.google.com/privacy. 7 Minute(n)
SNID google.com/verify Diese Cookies ermöglichen Google, Nutzungsinformationen für von Google Maps gehostete Kartendienste zu erheben. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre: policies.google.com/privacy. 183 Tag(e)
Impressum
 

13.9.2021

Bericht #1 - Angekommen!

Hello and Welcome!

Es freut mich, dass Ihr bei meinem Blog zu meinen Auslandsjahr in den USA vorbeischaut. Das hier ist mein erster Eintrag. Mit den nächsten werde ich Euch auf meine aufregende Reise mitnehmen. Vielleicht bemerkt ihr ja, dass ein Auslandsaufenthalt auch etwas für Euch ist! 

Ich möchte mich nun aber erst einmal vorstellen: Hallo, ich heiße Anna und bin 16 Jahre alt. Ich mache mein Auslandsjahr in North Carolina. Ich wohne in einem kleinem Ort namens Fairview mit meiner Gastfamilie und ihren zwei Hunden. Meine Gastfamilie, meine Gasteltern und mein Gastbruder, der aber an meinem Ankunftstag in eine College Wohnung gezogen, ist echt super, sie haben mich gleich herzlich aufgenommen und sind für alles offen. Außerdem lebt hier noch zur Zeit das Patenkind meiner Gasteltern, sie ist sehr lustig und redet sehr gerne und viel. Sie also so etwas wie meine Gastcousine. Ihr Lieblingssatz ist „Don‘t worry, we‘ll figure it out!“ . Damit hat sich  mich jetzt schon ein paar Mal beruhigt, wenn ich mal wieder viel zu nervös und aufgeregt wegen etwas war. 
 

Meine Anreise war schon sehr aufregend. Mein Vater, meine Zwillingsschwester und meine engste Freundin waren bereits einen Tag vorher mit in Frankfurt und wir haben uns dort noch einmal einen schönen Tag gemacht, bevor es am nächsten Morgen des 11.08. an den Flughafen ging. Wir sind in allerhergotts Frühe an den Frankfurter Flughafen, wo uns bereits AFSler erwarteten und uns alle weiteren Informationen zu meinem Flug zu geben. Danach haben wir uns meine Tickets, einmal eines von Frankfurt nach München und dann eines mit einem Direktflug von München nach Charlotte, geholt und haben mein Gepäck eingecheckt. Danach ging es zur Sicherheitskontrolle. Ab dort durfte meine Familie nicht mehr mit und es hieß Abschied nehmen. Mein Vater hat extra noch Wasser geholt, damit ich etwas trinke und ich die Zeit noch rauszögern wollte. Das Abschiednehmen war sehr tränenreich und schwer, aber dennoch bin ich gut zu meinem Terminal gekommen. Die Securityleute waren auch sehr nett zu mir, ich nehme an, sie haben gemerkt, dass ich emotional etwas angeschlagen war. Sobald ich im Flugzeug saß, kam aber auch die Vorfreude wieder und ich wusste ja, dass ich meine Familie in einem Jahr wieder sehen würde. Außerdem kann man Dank Social Media Videochatten. In München angekommen musste ich wieder durch etliche Sicherheitskontrollen bevor ich überhaupt Richtung meinem Terminal kommen konnte. Auslandreisen in die USA sind wirklich mehrfach gesichert. Nachdem ich durch alles durchgekommen bin, konnte ich mich noch etwa eine halbe Stunde entspannen bis mein Flug losgänge.

Endlich im Flugzeug hatte ich nur noch 10 Stunden Flug vor mir bis ich in Charlotte ankommen würde. Ich hatte auch einen sehr netten älteren Herren als Sitznachbarn und die Flugzeit war beinahe im Nu vergangen. Zudem habe ich mir auch Filme anschauen können und so habe ich Vaiana und Zoomenia wieder einmal geschaut. Und da ich Dank der ganz Aufregung so müde war, bin ich tatsächlich für ungefähr zwei Stunden eingeschlafen.

Als ich in Charlotte ausgestiegen bin, das war so gegen 15 Uhr, dachte ich, dass ich gleich zu meiner Gastfamilie kann, allerdings achten die Amerikaner wirklich auf Sicherheit und so kam es, dass ich noch geschlagene zwei Stunden in der Zollkontrolle-Schlange stand bis ich endlich mein Gepäck abholen konnte. Ich glaube, als ich endlich rauskam, waren nur noch um die zehn Koffer da, so leer war es schon. Meine Gastfamilie hat sich aber sehr gefreut, mich endlich kennenzulernen und da ich sowieso so aufgeregt war, habe ich die ganze Zeit geredet und meine Gasteltern haben sich amüsiert. Wir sind dann noch mexikanisch essen gegangen, was hier wirklich sehr groß vertreten ist, und es war ein wirklich schöner Abend. Die Getränke sind hier wirklich sehr günstig und ein kleines Getränk ist in etwas genauso groß wie ein großes Getränk in Deutschland. Ich will gar nicht wissen, wie groß das große Getränk ist. Auch die Portionen sind sehr groß und ich musste lernen, eher wenig zu bestellen. Was mir auch aufgefallen ist, dass meine Gastfamilie meisten mit nur einer Hand ist, die andere ist unter dem Tisch. Sie schneiden auch oft ihr essen mit der Gabel klein und nutzen dafür eben nur eine Hand. Peanutbutter ist gesetzt und sie waren geschockt als ich ihnen erzählt habe, noch nie Peanutbutter and Jam gegessen zu haben.

Aber die Amerkianer sind wirklich alle sehr freundlich. Wenn man in einen Shop reinkommt, wird man wirklich immer begrüßt mit „Hey, how are ya?“. Dann kommt die Antwort „I’m great. Thanks. Appreciate it! How are you?“, und dann kommt „I’m great also, thanks for asking. How can I help you today?“. Und man redet auch hin und wieder einfach mit Fremden, denen man auf der Straße begegnet. Ichnhatte jetzt schon den Fall, dass meine Gastmutte mit jemandem gesprochen hat, als würde sie diese Person schon ewig kennen und als ich nachhinein gefragt habe, meinte sie immer „Oh, I don’t know him/her!“ . Oft sind es Leute aus der Neighbourhood, denen man hin und wieder beim Gassi-gehen trifft.

Ich bin jetzt schon ungefähr eine Woche hier und es war alles sehr aufregend. Am Samstag waren wir und ein paar Freunde meiner Gasteltern, Tubing. Man sitzt auf einem Reifen und treibt einen Fluss entlang. Das war echt schön, obwohl es zwischendurch etwas geregnet hat. Bei dem Fluss gab es einmal eine Stelle, an der sich viele Steine angesammelt hatten und man nur an zwei Stellen vorbei konnte. Und wir sind stecken geblieben, weil wir uns nicht entscheiden konnten, welchen Weg wir nehmen sollten. Das war lustig. Nachdem wir uns wieder befreit hatten, konnten wir unsere gemütliche Tour aber wieder fortsetzen.

Am nächsten Tag war mein Gastbruder mit mir in einem Pinballmuseum in Asheville. Ich dachte, man könnte da dann alte Pinball-Automaten bewundern und es wäre wie ein „normales“ Museum, aber man konnte dort wirklich mit fast allen Maschinen spielen und es hat richtig Spaß gemacht, all die verschiedenen Videogames auszuprobieren. Danach hat er mir einen Süßigkeitenladen gezeigt und ich habe zum ersten Mal Reese’s gegessen. Das ist Erdnusscreme in Schokolade, sehr süß, aber auch sehr lecker. Sehr mit Milch zu empfehlen.

Außerdem war ich mit meiner Gastmutter shoppen. Wir beide mögen shoppen eigentlich nicht besonders, aber ich brauchte kurze Hosen, die in den Dresscode meiner Schule passen. Meine Schule will, dass nicht zu viel Haut gezeigt wird, also Hosen bis zum Knie und T-Shirts, die über die Schulter gehen.

Das Shoppen mit meiner Gastmutter hat aber relativ viel Spaß gemacht und wir sind zufrieden nach Hause gegangen. Sie hat sich auch paar Sachen gekauft, sie meinte, wenn sie schon mal hier ist, würde sie sich ja wohl auch was kaufen dürfen.

 

Meine Gastcousine war auch mit klettern. Also das Klettern, wo man eine Wand hochklettert und unten gesichert wird. Aber so wie sie klettert, ist das wirklich richtig anstrengend. Der Ort, wo sie klettert ist auch ein Gymnasium (also ein Gym, ich war auch am Anfang verwirrt, aber sie sagen wirklich Gymnasium dazu). Dort kann man verschiedene Farben, also Routen klettern und zum Teil sind die Festhaltegriffe so klein oder so weit von einander entfernt, dass ich kaum weiterkam. Es war wirklich sehr, sehr anstrengend und ich hatte danach einen ernsthaften Muskelkater und schmerzende knallrote Hände, obwohl ich nur zweieinhalb Routen geklettert bin. Aber es hat auch sehr viel Spaß gemacht und es war etwas völlig anderes für mich. Wir werden jetzt auch öfter wieder zusammen klettern gehen, ich denke, dass ich über die Zeit auch besser werde und bessere Strategien entwickel. Meine Gastcousine hat ein Abo dort und muss deswegen nicht bezahlen und zweimal pro Monat kann sie jemanden kostenlos mit reinnehmen. Dieser jemand bin ich. Ich freue mich schon sehr auf unsere nächste Kletteraktion.

Ansonsten war ich relativ viel zu Hause, weil meine Schule erst diese Woche Montag anfängt und ich bin sehr gespannt, wie das wird. Ich habe im ersten Halbjahr jeden Tag die selben vier Fächer, die ich gewählt habe und die wechseln dann im zweiten Halbjahr. Die Schule geht jeden Tag von 8 Uhr bis 15 Uhr mit Lunchbreak, also Mittagspause. Danach gibt es noch freiwillig Extracurricular, Freizeit- und Sportangebote.

Ich bin in das Cheerleading-Team gekommen und ich habe ab Montag mein erstes Training. Das wird bestimmt echt anstrengend, aber ich freue mich schon sehr, dadurch auch andere Leute kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen.

 

Ich habe hier auch zum ersten Mal in meinem Leben mein eigenes Zimmer. Zu Hause in Deutschland habe ich mir eins mit meiner Zwillingsschwester geteilt. Es ist also recht neu für mich, so ein großes Zimmer für mich alleine zu haben. Aber mein Zimmer ist echt schön, ich habe einen Schreibtisch, einen eigenen riesigen Schrank und ein großes Bett, wobei das Bett auch recht hoch ist.

 

Ich freue mich schon, Euch von meinem Schulstart und weiteres in meinem nächsten Blog zu berichten! Ich bin sehr gespannt und aufgeregt, aber auch sehr nervös!

Herzliche Grüße und best regards aus den USA!

Anna