23.6.2017

Bericht #7 - Road Trips in California

Einen Tag nach meinem unvergesslichen Abschlussball ging es für meine Gastmutter Mary, Gastgeschwister Jessica und Brandon und mich auf eine kleine Kalifornien-Rundreise. Angefangen bei der Küstenstadt Santa Cruz, einer meiner Lieblingsorte in Kalifornien.

Im Freizeitpark Beach Boardwalk haben wir unseren Nachmittag genossen und sind die Achterbahn Giant Dipper gefahren. Diese inzwischen 93 Jahre alte Achterbahn ist übrigens schon seit 1987 ein national landmark, eine nationalhistorische Sehenswürdigkeit. Den regnerischen Abend haben meine Gastfamilie und ich in der Spielhalle “Neptune’s Kingdom” mit Air-Hockey verbracht.

Am folgenden Tag haben wir uns auf den Weg zum Big Sur gemacht - ein circa 100 km langer Küstenstreifen bekannt durch seine steilen Berge und sonnigen Strände. Diesen Ausblick haben wir im gläsernen Restaurant Rocky Point beim Essen bewundert.

Anschließend sind wir den „17 miles Drive“ entlang gefahren; vorbei am bekannten Pebble Beach und dem circa 250 Jahren alten Baum “Lone Cypress”.

Am 13. April ist meine Familie aus Deutschland über das verlängerte Wochenende nach Ripon gekommen. Bei dem Kennenlernen der beiden Familien haben sich beide Seiten auf Anhieb gut verstanden. Am folgenden Tag sind wir alle zusammen zum Yosemite und Sequoia National Park gefahren. Besonders beeindruckt hat mich der Wasserfall Bridalveil Fall und der General Sherman Tree, der größte lebende Baum der Welt.

Sonntag und Montag stand der Trip ins regnerische San Francisco an. Dort hatten wir Tickets für eine Führung nach Alcatraz, das berühmte ehemalige Inselgefängnis, gebucht. In diesem Gefängnis haben 1576 Insassen von 1934 -1963 ihre Strafe abgesessen, beispielsweise Mafia-Legende Al Capone.

Die Führung fand ich sehr interessant, da man echte Interviews hören konnte und eine Beschreibung zu den Bereichen und Zellen des Gefängnisses erhalten hat. Natürlich mussten wir das Wahrzeichens San Franciscos, die 2,7 km lange Golden Gate Bridge, bewundern.

Am nächsten Tag hieß es Abschied nehmen für mich und meine Familie. Nun verabschiede ich mich auch für meinen vorletzten Blog und wünsche Deutschland einen sonnigen Sommer!