8.2.2019

Bericht #5 - Mein „Winterbreak“

Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Diesmal werde ich euch von meiner „ Winterbreak“ berichten.

Weihnachten
Wie ich zuvor bereits kurz angerissen hatte wisst ihr, dass meine Gastfamilie Weihnachten über alles liebt. Auch wenn es hier keinen Schnee gibt bedeutet das nicht, dass darunter das Weihnachtsfest leidet. Da meine Gastfamilie sehr viele Verwandte hat feierten wir 3 mal Weihnachten. Das erste Mal war eine Woche vor Heiligabend, wir hatten ein großes Fest zu Hause mit allen Kindern und Enkeln. An dem Tag bekamen die Kinder und Enkel, die nicht mehr zu Hause leben ihre Geschenke. Das zweite Mal war 1. Weihnachtsfeiertag bei dem Haus von der Schwester meiner Gastmutter. Nachdem alle die Geschenke ausgepackt hatten sind wir mit einer Familientradition fortgefahren und zwar das „White-Elephant-Gift“ Spiel. Bestimmt habt ihr keine Ahnung was man sich darunter genau Vorstellen kann es hört sich zwar sehr nach Wichteln an allerdings ist es das nicht. Also hier einmal zu den Regeln jeder muss ein Geschenk im Wert von 25 Dollar mitbringen und ohne Namen auf den Boden stellen, das einzige was drauf stehen sollte ist  „White Elephant“. Dann nachdem alle Geschenke geöffnet wurden und gegessen wurden versammeln sich alle in einem Raum und müssen eine Nummer ziehen. Die Nummern variieren je  nach dem wie viele Spieler da sind. In unserem Falle waren es 17 Leute die am Spiel teilnahmen, also hatten wir die Zahlen von 1-17. Es wird nach der Reihe angefangen Geschenke auszuwählen, dabei darf jedes Geschenk maximal 2 Mal gestohlen werden. Wie man ein Geschenk stiehlt ist recht einfach wenn man an der Reihe ist darf man entweder ein Geschenk öffnen oder eins stehlen. Dabei hat der Spieler mit der Zahl Nr.1 einen Bonus und zwar hat er nachdem alle Geschenke verteilt wurden die Möglichkeit sein Geschenk austauschen mit dem eines anderem, solange das Geschenk zuvor noch nicht 2 Mal gestohlen wurde. Das dritte und letzte Weihnachtsfest feierten wir eine Woche nach Weihnachten mit den Großeltern bei einem Abendessen und Spieleabend.

Silvester
An Silvester sind zwei Freunde von mir rüber gekommen und wir haben gemeinsam mit meinem Gastbruder ins neue Jahr hineingefeiert. Mein Gastvater hatte ein paar kleinere Feuerwerke für uns gekauft und uns damit am Abend überrascht. Wir hatten viel Spaß, allerdings ist uns aufgefallen, dass in unserer Region es nicht üblich ist in das neue Jahr hereinzufeiern.

Am Ende des Abends wurde mir allerdings erst richtig bewusst, dass es bereits Halbzeit ist und ich war erstaunt wie schnell die Zeit doch vergangen ist.

Ich hoffe ihr habt alle einen guten Start ins neue Jahr gehabt, ich melde mich bald wieder bei euch bis dahin machts gut.