10.6.2019

Bericht #5 – Mein Vortrag über die Metropolregion Rhein-Neckar

Hallo Metropolregion Rhein-Neckar ich melde mich wieder hier aus den USA ich hoffe euch allen geht es soweit gut, für mich hat jetzt der letzte Abschnitt meines Austauschjahres angefangen und die Zeit hier fliegt nur so dahin. Meine Spring Break habe ich größtenteils zusammen mit einem Freund in Florida verbracht worüber ich im Folgenden noch mehr berichten werde, zuerst möchte ich jedoch von meinem Vortrag erzählen den ich in meiner Schule gehalten habe. Für unser Auslandsjahr haben wir den Auftrag bekommen Kultur und Werte zu Teilen also habe ich in meiner Klasse über Deutschland und über die Metropolregion Rhein Neckar im genaueren einen Vortrag gehalten und die positive Resonanz hat mich im Ende dann doch ein bisschen überrascht. Mein Vortrag war für ungefähr 45 Minuten ausgemacht aber am Ende wurde doch die ganze Schulstunde also 1:30 daraus da es einfach so viele Fragen gab, auch wenn die Aussicht auf keinen Unterricht für die Schüler vielleicht auch etwas mit eingespielt hat, aber trotzdem hat es mir wirklich Spaß gemacht.

Am selben Tag hatte ich dann auch noch die Möglichkeit auf ein zweites Spiel der Washington Capitals zu gehen, da meine Gastmutter Karten gewonnen hat, und das für ein Playoffs Game, das war auf jeden Fall etwas besonderes, und die Stimmung war auch 10 mal besser als bei dem ersten Spiel  wo ich dabei war.

In den nächsten Tagen ging es dann auch schon mit dem Flugzeug Richtung Florida mit Francesco, einem italienischen Austauschschüler, den ich bei einem der AFS meetings kennengelernt habe- der „sunshine state“ hat seinem Namen alle Ehre gemacht Wetter war nahezu perfekt mit ungefähr 28 Grad jeden Tag. In den Ersten Tagen sind wir mit dem Auto an unterschiedliche Strände gefahren, unter anderem Clearwater im Golf oder der berühmte Daytona Beach an der Ostküste, in den anderen Tagen sind wir zu zwei Disney Wasserparks und den Universal Studios in Orlando gegangen. Da wir in Orlando waren, hatten wir Disney World und die Universal Studios nicht weit entfernt. Disney World in Orlando besteht aus 4 Haupt Parks, zwei Wasserparks und andere kleine Resorts und Einkaufsmöglichkeiten, und ist somit der größte Freizeitpark der Welt, die Parks sind alle miteinander durch Busse verbunden, und es gibt dort einfach so viel, dass man locker 5 Tage dort bleiben kann und jeden Tag in einen anderen park gehen kann.

Die ganze Atmosphäre und Gestaltung der Themen ist auf jeden Fall etwas was die Disney Parks und die Universal Studios auszeichnet, man fühlt sich da schon ein bisschen  wie im Paradies. Die Spring Break ist hier aber leider nur eine Woche lang und somit ging alles leider ziemlich schnell vorbei.

Ende April hat dann meine Lacrosse Season geendet, welche Anfang Februar bekommen hat, und es war auf jeden Fall etwas ganz tolles ein Teil des Teams zu sein, und es hat mir geholfen viele neue Menschen zu treffen, und außerdem macht Lacrosse auch wirklich sehr viel Spaß und es könnte/ sollte weiter verbreitet sein, als größtenteils nur Nordamerika, ich werde auf jeden Fall meinen Lacrosse Stick und ein Paar Bälle mitnehmen, vielleicht lässt sich ja was an der Popularität in Deutschland ändern.

Mein Auslandsjahr geht jetzt so langsam zu Ende, unsere AFS Orientierung zum Abflug und einleben zurück in der Heimat habe ich jetzt auch schon hinter mir, aber irgendwie fühlt sich das alles immer noch sehr irreal an, da man sich jetzt alles so mühsam aufgebaut hat im Sinne von dem Sozialen Kreis und dem Alltagsleben, und sich wirklich an die Amerikanische Schule gewöhnt hat, zum Beispiel die 1,5 Stunden Schulstunden im Gegensatz zu den nur 45 Minuten langen Stunden in Deutschland, oder den Schulaktivitäten nach dem Unterricht, anstatt nach Hause zu fahren, oder das spätere Aufstehen und Schule um 9:15, anstatt Schulbeginn um 7:45, und ich weiß jetzt schon, dass all das schwierig wird zu verlassen, und einen erneuten Wechsel von Gewohnheiten bedeutet, aber trotzdem ist in mir drinnen ein bisschen Sehnsucht zurück in die Heimat zu kommen auch wenn ich vieles hier Vermissen werde

Schöne Grüße und bis bald!