5.2.2020

Bericht #3 – College Besuch

Liebe Metropolregion Rhein-Neckar,

herzlich willkommen zu meinem dritten Bericht, als Jung Botschafter in den USA. In diesem Blog berichte ich von einem ereignisreichen Wochenende, an welchem ich die University of Missouri besucht habe.
 

Am Samstag morgen stand ich früh auf, um zu dem College meiner älteren Gastschwester zu fahren. Sie studiert an der University of Missouri (Mizzou), in Columbia. Dort angekommen besichtigten wir ihr Studentenwohnheim. Die etwas kleineren Zimmer, in welchen jeweils zwei Studenten wohnen, die Bäder, die sich zwei Zimmer teilen und die Sorority Häuser erinnerten mich sehr an die typisch amerikanischen Collegefilme. Zusammen mit meiner Gastschwester gingen wir auf die Homecoming Parade, welche noch viel größer als die meiner Highschool (siehe Blog #2). Zu Mittag aßen wir anschließend in einem Restaurant namens „Heidelberg“. Von außen erinnerte es mich an Deutschland, angeboten wurden jedoch nicht sehr viele deutsche Gerichte.

Gegen Nachmittag erkundeten wir den Campus. Die langen Straßen, Restaurants und Plätze waren vollgepackt, die Studenten und deren Eltern schlugen Zelte auf, grillten und bereiteten sich auf das Homecoming Footballspiel vor. Auch wir gingen, am Abend das Football Spiel schauen. Das war, wie auch die Parade, ein gewaltiger Unterschied zu den Highschoolspielen, da es ein viel größeres Stadion war, was bis auf den letzten Platz gefüllt war. Die Stimmung war mitreisend, die eine Seite des Stadions rief „MIZ“ und die gegenüberliegende antwortete mit „ZOU“. Das ganze Spiel lang wurden die „Mizzou Tigers“ angefeuert. Bevor das Spiel zu Ende war, machten wir uns schon wieder zurück auf den Weg nach Hause.

Dieser Tag war für mich sehr eindrucksvoll, da ich mal wieder etwas typisch amerikanisches erleben konnte.

Eure Fiona