8.2.2021

Bericht #2 – "lille juleaften"

Nun sind schon wieder einige Wochen vergangen, seit meinem letzten Bericht. In dieser Zeit
habe ich viele neue Erfahrungen gesammelt, schöne und auch nicht ganz so schöne.
Am 18.Dezember war mein letzter Schultag vor den Weihnachtsferien und ich musste mich
leider von vielen meiner Freunde hier verabschieden, da diese nicht für ein zweites
Semester zurück kommen. Natürlich haben wir nicht für immer "Lebewohl" gesagt und
planen schon ein Wiedersehen, sobald die Corona-Restrictions es erlauben.
So habe ich erstmal mit meiner Contact-family gelebt und auch mit ihnen Weihnachten
verbracht. Meine Contact-family bestand aus meinen Contact-Parents Christopher und Sara
und deren Töchtern Astrid und Emilie.

Sie waren alle wirklich sehr nett und haben mir viele dänische Traditionen gezeigt, wie zum
Beispiel "lille juleaften". Direkt übersetzt, heißt das soviel wie "kleiner Weihnachtsabend"
oder einfacher, der Abend vor Heiligabend. Wir haben alle zusammen Plätzchen gebacken
und uns am Abend fein angezogen und sind dann zu Sara's Eltern gegangen, welche
praktischer Weise nur zwei Straßen weiter wohnen. Hier in Dänemark wird sehr viel gesungen. Wann immer wir zu Besuch bei Sara's Eltern
waren, haben wir sowohl vor dem Essen als auch durch den Abend verschiedenste Lieder
gesungen.